Zahlen, Daten & Fakten

 

Warum sind die Sanierungsmaßnahmen überhaupt notwendig?
Was muss getan werden?
Wie hoch sind die Kosten?

 

petri kircheDie sieben Innenstadtkirchtürme sind aus mehreren Backsteinschichten gemauert und gegenüber Wind, Regen und Frost empfindlich und schutzlos ausgeliefert.


Im Moment steht der Turm der St. Petri-Kirche im Fokus der Aufmerksamkeit. Dort ist das äußere Mauerwerk durch eintretende Feuchtigkeit erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden. Besonders ist dies in Mauerwerksvorsprüngen und Fensterbereichen sichtbar, wo der Schutz vor eintretendem Wasser nicht mehr gegeben ist. Die Flächen, die nicht ausreichend austrocknen können, weisen Frostschäden auf.


In den Eckaufmauerungen sind bereits tiefe Risse im Mauerwerk zu erkennen.


Die Turmsüdwand ist mit teilweise zentimeterdicken Rissen durchzogen. Einige dieser Risse dringen bis zu drei Mauerwerksteine weit ein, die Fugen müssen also dringend geschlossen werden. Bei Frost gefriert das eingedrungene Wasser und drückt die Risse immer weiter auseinander. Die gewölbten Kapellendecken und der mittlere Bereich des Westbaus weisen ebenfalls waagerecht verlaufende Risse auf.


beschaedigt 3Nicht nur das Mauerwerk ist stark beschädigt, sondern auch die 75 schmiedeeisernen Anker, die zur Stabilisierung dienen, beginnen zu rosten. Auch hier muss unbedingt fachmännisch untersucht werden, ob sie ihre Funktion überhaupt noch erfüllen und eventuell ersetzt werden müssen. Es muss jetzt gehandelt werden, denn jeder Winter verschlimmert die Schäden.

 


beschaedigt 2Der St. Petri-Turm benötigt:

-  40.000 Klosterformatsteine
-  4.500 Formsteine
-  2.000 Quadratmeter neue Fugen
-  dafür 4.000 Quadratmeter Gerüst
-  3 Bauabschnitte
-  ca. 3 Jahre Bauzeit

 

einruestung petriKosten:

Baukosten insgesamt ca. 2,8 Mio. € (pro Jahr rd. 1 Mio. €)
Herstellung eines Formsteines: ca. 30 €
Austausch einer Fensterraute mit historischem Glas: ca. 45 €
Material und Austausch von fünf einfachen Steinen: ca. 100 €
Sanierung von 1 Quadratmeter Mauerwerk: ca. 140 €
Überarbeitung eines Fassadenankers: ca. 200 €
Erneuerung von 1 Quadratmeter Natursteinquader als Eckstein: ca.300 €

 

 

Was passiert bei den anderen Türmen?

Am Dom und an der St. Marien sind zurzeit ebenfalls größere Risse und Bauschäden deutlich erkennbar. Diese werden zurzeit genauer untersucht, um abschätzen zu können, in welchem Umfang und zu welchem Zeitpunkt eine Sanierung notwendig ist. Deutlich ist, dass dies in Kürze erfolgen muss. Sie finden hier dann weitere Informationen.

 

Weitere Informationen als Download erhalten Sie hier.