Eine Kinderhand und eine Erwachsenenhand ziehen eine Verlosungskarte aus einem am Boden liegenden Stapel

Die Kleinsten übernahmen dieses Mal die Ziehung der Acrylbild-Gewinner

Toller Verkauf und eine etwas andere Verlosung der Sieben Türme-Kalender

Ruck-zuck waren sie ausverkauft: die Sieben Türme-Kalender 2021. Ende des vergangenen Jahres lagen nur noch vereinzelte der insgesamt 1.300 Exemplare in den Paten-Geschäften und Kirchenshops in der Lübecker Innenstadt aus.

„Das ist wirklich toll, dass der Kalender so beliebt ist“, meinte Projektleiterin von „Sieben Türme will ich sehen“, Dr. Cornelia Schäfer. Man werde nun schauen, ob für den Kalender 2022 mehr Exemplare gedruckt werden.

Die kleinen Boxen mit den ausgefüllten Verlosungskarten in den Paten-Geschäften wurden im Dezember-Lockdown per Fahrrad eingesammelt und im Anschluss die zwölf Gewinner der tollen Acrylbilder mit den einzelnen Kalenderbildern gezogen. So erhielt im Januar Herr Breede das September-Bild im Hagebau-Markt Lübeck. Er freute sich sehr über den Gewinn, obwohl er gar keinen Sieben-Türme-Kalender gekauft, sondern „nur“ an der Verlosung teilnahm.

Schon jetzt bereitet sich das Sieben Türme-Projekt-Team auf den neuen Kalender für das Jahr 2022 vor. Die Fotografin ist schon unterwegs, tolle Motive einzufangen. Mehr verraten wird an dieser Stelle aber noch nicht – im frühen Herbst gibt es weitere Informationen.

Herr Breede bekommt das Acrylbild überreicht - links Herr Breede, rechts Mitarbeiterin vom Hagebau-Markt Lübeck, zwischen Ihnen halten beide das Bild.

Herr Breede freute sich über sein Acryl-Bild mit dem September-Motiv aus dem Sieben Türme-Kalender 2021