Besucher der Sonderführung stehen am Paradies vor dem Dom zu Lübeck.

Angekommen am Dom: Pastor Martin Klatt spricht zu den Teilnehmern, im Anschluss ging es in das Gotteshaus.

Lübecker Stadtführer sammeln für die sieben Türme

Am 27. Februar 2022 fanden sich bei bestem Wetter anlässlich des Weltgästeführertages mehr als 100 Gäste zur Sonderführung „Mit Leib und Seele“ vor der St.-Aegidien-Kirche ein. Der Tag brachte 1.000 Euro für das Sieben-Türme-Projekt.

Die Besucher wurden vom 2. Vorsitzenden des Lübecker Stadtführer e.V.,  Raymond Daemon, und Pastor Thoams Baltrock von St. Aegidien begrüßt. Neben einem kurzen Ausblick auf die Führung wurde dies zu dem mit einer kurzen Andacht an den Krieg in der Ukraine verbunden, denn das Thema findet sich auch in der Nationalhymne des Landes wieder. So lautet es in der zweiten Strophe: „Leib und Seele geben wir für unsere Freiheit“.

Auf unterschiedlichen Wegen durch die Innenstadt

Drei Gruppen unter der Führung von den Stadtführern Ursula Schild, Renate Somrau und Karsten Bartels begaben sich auf verschiedene Wege durch die Innenstadt mit ihren Kirchen und wurden mit vielen Informationen gefüttert. Die Tour dauerte etwa 90 Minuten und beinhaltete unter anderem einen Besuch in der Carl-Friedrich-von-Rumohr Hotelfachschule. Das Ende war passend zum Thema am Paradies beim Dom zu Lübeck. Hier schloss Pastor Martin Klatt die Führung mit einigen segnenden Worten. Auch diese waren von der aktuellen politischen Lage geprägt und der wichtigste Wunsch war „Frieden für Alle“.

1.000 Euro für Lübecks sieben Türme

Es wurden Spenden für den Erhalt der sieben Türme gesammelt, die nun dem Projekt „Sieben Türme will ich sehen“ zugute kommen. Mit einer kleinen Aufstockung des Vereins beläuft sich die Summe der Spenden auf 1000 Euro. Die Lübecker Stadtführer bedanken sich an dieser Stelle nochmal an die Mitwirkenden und bei den Gästen für die großzügigen Spenden – im nächsten Jahr werde es wieder ein Angebot zu einem anderen Thema geben.